Neues vom Werkstattbau

Hallo Zusammen,
endlich kann ich mal wieder ein bisschen über den Fortschritt 
in meiner kleinen Werkstatt berichten. 
Nachdem mir der letzte Bericht auf 'diyvolution.com' leider flöten 
gegangen ist und da der bisherige Fortschritt 
noch so halb zur Reparatur der Hütte zu zählen ist, 
mache ich diesmal noch hier weiter, 
und werde dann die weiteren Innenausbauarbeiten auf den neuen Blog verlegen. 
Entschuldigt das hin und her, aber ich bin noch dabei, mich neu zu sortieren ;-) 

Über den Winter habe ich nun also nach dem Flicken der Löcher
in der Hütte die Wände und Decke einmal komplett neu verkleidet
und etwas gedämmt um den Lärm … und ein bisschen Wärme in der Hütte zu halten.










Das Hantieren mit den großen Osb Platten auf engstem Raum
war dabei zeitweise eine echte Herausforderung,
 aber am Ende wird ja immer alles gut ;-)
Nun sieht die Hütte endlich auch mal langsam etwas nach Werkstatt aus.

 

Zur Einweihung hat mir Rs Components freundlicherweise
schon einen Satz Schraubendreher von Wera,
sowie ein Kleinteilesortiment gesponsort.

Der Zeitpunkt hätte dafür nicht passender sein können,
da im nächsten Schritt nun langsam die Wände
mit Werkzeugt bestückt werden müssen und ich bisher
Schraubendrehertechnisch immer auf alte 'Restbestände' zurückgreifen musste,
die ich nun endlich mal entsorgen, bzw. irgendwo verbasteln kann.
So zieren also jetzt schon ein paar brandneue Hightech Schraubendreher
mit magnetischer Lasertip Spitze griffbereit meine Wand.:-)

Als ich die mitgelieferten Halterungen allerdings so spontan
voller Elan angeschraubt hab und dann mal die hinteren Schraubendreher
herausziehen wollte ist mir allerdings auch leicht schmerzlich
ein Denkfehler meinerseits aufgegangen:

Hänge nie nach oben zu entnehmendes Werkzeug 
unter ein nach unten zeigendes Sägeblatt.... 
das gibt nämlich aua Finger😱

Über den Drehern hatte ich nämlich vorher schon
meine Eisensäge Platz nehmen lassen,
die nun erstmal wieder umziehen durfte.
Zum Glück besteht deren Halterung momentan nur aus zwei Schrauben,
die sich dank des Sponsorings fast von alleine versetzen ließen.
So zog die Säge nun ein Stück nach Links,
was dann allerdings auch nochmal geändert wurde,
da ich mir für weitere Wekzeugaufhängungen
ein paar Keilleisten (in Fachkreisen auch French Cleat System geschimpft)
an die Wand Schrauben wollte...
also Säge wieder ab und etwas weiter in die Ecke.
Bin gespannt, wie oft die jetzt noch umziehen muss,
bis der optimale Platz gefunden ist,
doch das wird sich schon ergeben, gell ?! ;-)


Dank des neuen Sortiments konnte ich endlich auch
noch ein paar halbleere Schraubenkartons ausmisten,
was super ist.. Platz ist nämlich gerade sehr limitiert...

Unter den Werkzeugen
hat auch schon meine klappbare Tischplatte ein neues Zuhause gefunden.
Hatte ich die eigentlich schonmal hier irgendwo gezeigt?
Ich durchwühl nochmal meine alten Berichte und verlinke dann noch...
oder schreibe nochmal was neues über die Platte, da ich sie sehr mag:-)
Tisch zum Wechklappen :-)
So, das war nun erstmal ein kleines Update,
was sich so in der Werkstatt getan hat.
Es wird dazu noch einiges folgen, muss ja noch ne Werkbank bauen
und weiter einrichten, und und und...
Außerdem bin ich aber auch noch Wohntechnisch am dran am Umziehen
und da gibt’s dann bald noch einiges zu berichten,
sobald ich wieder etwas mehr zum Schreiben komme...

Ach ja, Übrigens gibt’s mich jetzt auch auf Instagramm.
Dort hab ich mich allerdings auch schon mehr
auf meinen Projekteblog 'Diyvolution' fokussiert
...aber über Euren Besuch freue ich mich natürlich trotzdem ganz doll :-)
Schaut doch mal rein:  https://www.instagram.com/diyvolution/

Auf Bald!


(Hinweis: Wie oben schon erwähnt, handelt es sich bei den erwähnten Schraubendrehern bzw. der Schraubenbox um ein Sponsoring der Firma RS Components und ich darf die Hier vorgestellten Sachen im Gegenzug für's erwähnen/verlinken behalten. Wissta Bescheid ;-))

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen