Fenster einstellen

Hier findet Ihr Tipps rund uns Fenster.
Vieles könnt Ihr am Fenster selber einstellen und reparieren.

Wenn das Fenster klemmt,
können häufig einige Handgriffe genügen, um es wieder richtig einzustellen.
Je nach Ausführung der Fenster
habt Ihr verschiedene Möglichkeiten der Einstellung.
Meist braucht es nur einen Inbusschlüssel,
Schraubenschlüssel und Schlitzschraubendreher.

Außerdem sollten alle beweglichen Teile des Fensters regelmäßig geölt werden!




______________________________________________________
( Tipp: Wenn Ihr's nicht selber machen wollt,                               Anzeige
könnt Ihr auch auf www.myhammer.de
kostenlos Euer Problem einstellen 

und Euch einfach mal ganz unverbindlich Angebote 
von Handwerkern für die Reparatur zukommen lassen.)                         


Hier seht Ihr,
in welche Richtung Ihr das Fenster im Idealfall in seinem Rahmen "verschieben" könnt:



In der Regel schleift das Fenster unten am Querholm oder über dem Griff am aufrechten Holm.
In beiden Fällen hilft meist schon die Stellschraube am Scherenlager (Hier oben links)
Um sie zu nutzen, macht Ihr das Fenster ganz auf.


Wenn Ihr die Stellschraube Rechtsherum dreht, 
zieht Ihr damit den Fensterflügel zum Scherenlager,
und damit hebt sich dann auch die Ecke unter dem Griff.




Um den Fensterflügel komplett etwas anzuheben
findet sich unten am Ecklager meist eine Stellmöglichkeit.
Diese braucht ihr zum Beispiel,
wenn das Fenster beim aufdrehen in die Kippstellung fällt,
weil der Fensterflügel zu tief hängt 
 und der Verschluss an der Schere nicht packen kann.

Entweder könnt Ihr an dem Teil des Ecklagers, der am Fensterflügel montiert ist,
von oben eine Imbusschraube drehen, oder am Gegenstück befindet sich ein Stellrad
(sieht einem Zahnrad ähnlich).
Wenn ihr keine der beiden Möglichkeiten habt, könnt Ihr das Fenster auch aushängen
und einen kleinen Fitschenring  dazwischenlegen.

Am Ecklager könnt Ihr das Fenster untenrum auch nach rechts und links verschieben.
Das hat dann natürlich auch zur Folge dass sich die Griffseite hebt oder senkt.


Probiert während des Einstellens immer wieder aus, ob das Fenster noch schließt.
Meist reicht schon eine halbe Umdrehung an einer Stellschraube um das Problem zu lösen

Kontrolliert auch die Schließbleche im Rahmen. Wenn diese verschlissen sind,
schließt das Fenster u.U. nicht mehr dicht ab.

Bei vielen alten Fenstern fehlen leider viele dieser Einstellmöglichkeiten.
In diesem Fall sollte evtl. auch über eine Modernisierung der Fenster nachgedacht werden.

Wenn ich Euch weiterhelfen konnte, und Euch mein Blog gefällt,
würde ich mich riesig freuen, wenn ihr mir ein +1 gebt 
und dieses Blog weiterempfehlt.Danke Euch ;-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen